Wie kann Schule auf eine zunehmend digitalisierte Welt vorbereiten? Welche gelungenen Beispiele gibt es und wie lassen sich diese nutzen, um einen Entwicklungsprozess im gesamten Bildungssystem anzustoßen? Das waren die zentralen Leitfragen der vierten Konferenz Bildung Digitalisierung (#KonfBD19) des Forum Bildung Digitalisierung in Berlin – mit über 700 Teilnehmenden und mehr als 90 Programmpunkten die bislang größte." (https://www.forumbd.de/veranstaltungen/rueckblick-konferenz-bildung-digitalisierung-2019/)

Anlässlich der Projektwoche „Schule ohne Plastik“ an der Hans Fallada Schule, führte eine sechste Klasse ein Stop Motion Film Projekt in der Lernwerkstatt durch. In mehreren Teams machten sich die Schüler*innen Gedanken zum Thema, konzipierten und produzierten ihren eigenen Stop Motion Film. Da die Schule noch nicht über die notwendige Technik verfügt, stellte LIFEe.V. die eigenen Ipads für dieses Projekt zu Verfügung. Mit Hilfe der Expertin vor Ort, der bereits vorhandenen Erfahrung einiger Schüler*innen und der großen Freude am Ausprobieren sind tolle Ergebnisse entstanden. Zwei davon sind hier zu sehen.

Auf unserer englischsprachigen eLearning-Plattform „Teach About U.S.“, die wir gemeinsam mit der Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin und der Leuphana Universität Lüneburg anbieten, steht für Lehrkräfte das neue Modul „Humboldt 250“ bereit mit dem Thema „Global Citizens“.

Die Klasse 5a der Anna Lindh Grundschule führte in der Lernwerkstatt eine Workshop Woche zum Thema Umweltschutz durch. Dabei entstanden Erklärvideos mit Stop Motion Technik zu verschiedenen Themen sowie Lösungsansätze. Am Freitag den 15.03.2019 ging die Klasse mit 20000 berliner Schüler*innen auf der Fridays for Future Demo für ihre Forderungen an die Politik auf die Straße.

Vom 1. – 5. Mai 2019 findet dieses Jahr die europäische Lernwerkstättentagung im idyllisch gelegenen Odenwaldinstitut auf der Tromm statt. Nach einem gemeinsamen Auftakt am Mittwochnachmittag und einem Abendprogramm, das uns in die Sagen des (Oden-) Waldes einführt, starten wir am Donnerstag mit Hospitationen an innovativen Schulen und Kindergärten in der näheren Umgebung.

Seit dem 10.12.18 ist die Lernwerkstatt der Anna Lindh Schule, nach einer fast einjährigen Sperrung, nun endlich wieder für den Schulklassenbetrieb freigegeben. Verzögerungen bei den Baumaßnahmen und der abschließenden Abnahme führten zu einer Überschreitung der gerichtlich vereinbarten Frist von fast 4 Monaten. Trotz alledem herrscht große Erleichterung bei allen Betroffenen. Die Lernwerkstatt wurde kurz vor Weihnachten schon von einer 5ten Klasse für die Erprobung eines neuen Kurses „Nachrichten von Kindern für Kinder“ genutzt.